Vorbereitung

Hallo Leute,
Wie versprochen werde ich euch nun etwas über meine Vorbereitungen erzählen.

Da meine Schwester schon in Australien war und mit vielen anderen Reisenden Kontakt hatte kann ich euch sagen, dass man nicht unbedingt mit einer Organisation reisen muss und so eine ganze Menge Geld sparen kann. Die Kehrseite ist jedoch, dass man in den ersten Tagen etwas mehr organisieren muss ( Steuernummer, Bankkonto, Sim-Karte). Das sind jedoch alles Sachen für die man nicht extra Geld bezahlen muss. Das gesparte Geld kann man dann besser sparen, um es in seinem Auslandsjahr auszugeben.
Es reicht vollkommen, sich in ein Reisebüro zu begeben, dass sich eventuell auf Bagpacker spezialisiert hat ( z.B. STA Travel).

Wie habe ich es gemacht?

Flüge buchen:
Ich und mein Freund sind ganz spontan in das STA Reisebüro gegangen. Dort haben wir uns von den meist jungen und erfahrenen Berater/innen beraten lassen. Was uns sehr gut gefallen hat ist , dass alle Mitarbeiter selber solche Reisen unternommen haben und so einem sehr gute Tipps geben kann. Dort haben wir dann auch schnell unsere Flüge gebucht. Wir haben dies Anfang des Jahres gemacht und deshalb einen sehr guten Preis für die Fliege erziehlt. Ich rate euch ein Work&Travel Jahr frühzeitig zu planen, da es sonst etwas teurer werden kann und wie man weiß, ist man als junger Reisender nicht gerade vom Geld gesegnet und kann das gesparte Geld gut vor Ort gebrauchen.

Unterkünfte buchen: Unterkünfte im Voraus zu buchen macht für mich nur bedingt Sinn.
Sich für ein Jahr im Detail die Unterkünfte zu buchen macht kein Sinn, da man so garnicht flexibel ist. Was jedoch sinnvoll ist, wenn man sich für die ersten 2-5 Tage ein Hotel oder Hostel bucht und in dieser Zeit seine weitere Route plant. Außerdem ist so ein Jahr auch ein großes Abenteuer und das soll es ja auch bleiben. Wir haben wie im ersten Artikel schon beschrieben in Bangkok für 2 Tage ein Hotel gebucht (billiger als ein Hostel) und in Brisbane für 5 Tage ein Hostel.
In Australien werden wir keine weiteren Hostels benötigen, da wir uns ein Auto kaufen werden in dem wir auch schlafen. Das wir uns ein Auto kaufen hat mehrere Gründe:

1. Geld sparen ( keine Kosten für Hostels)
2. Wir sind flexibler
3. Jobsuche ist einfacher

In Neuseeland reisen wir ausschließlich mit einen gemieteten Camper durch das Land und sparen uns so wiederum die Kosten für die Unterkünfte.

Ich hoffe ich konnte euch etwas behilflich sein und euch auch zu einem Auslandjahr motivieren. Über den Kauf des Autos und die Hostels oder Hotels werde ich euch genaueres erzählen, wenn es soweit ist.

Euer Enno

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s